15.05.2017

Onkel Helmuts Kräutertee #1

  • Wiesensalbei
  • Thymian
  • Lindenblüten
  • Schlüsselblumen
  • Spitzwegerich
  • Zitronenmelisse
  • Pfefferminze
Wirkt sehr gut bei aufkommender Erkältung. Pro 1.5l-Kanne 5 gehäufte TL dieser Mischung und dazu noch 1 TL Ceylon-Schwarztee mit kochendem Wasser aufgießen und mind. 5min ziehen lassen. Ergibt einen Kräutertee mit wunderbarem Geschmack und schöner rotbrauner Färbung.

15.09.2015

Pasta auf sizilianische Art

Eine kleine Reminiszenz an die Pasta, die uns in einem kleine Restaurant in Syracuse zum Schwertfisch serviert wurde. Kann aber natürlich auch ohne Beilage als Zwischengang oder Mittagsgericht serviert werden, wobei eine Beilage wie gegrillter Tintenfisch oder Halloumi dazu perfekt passt.

Wichtig sind dabei die wirklich reif geernteten Tomaten, Dosentomaten sind da leider nur schwacher Ersatz.

Für 4 Portionen:

  • 500g Pasta (z.B. Linguine)
  • 1300g reife Tomaten mit Geschmack
  • 50g Pinienkerne
  • 3 EL Kapern
  • 4 EL Sultaninen oder Korinthen
  • 4-5 Sardellenfilets, alternativ Fischsauce
  • 1 mittelgroße Zwiebel, kleingewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 100ml Weißwein
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin (ca. 10cm)
  • 1 TL Thymianblättchen (frisch)
  • 20 Basilikumblätter, kleingeschnitten
  • Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Die Tomatenhaut entfernen (eingeritzte Tomaten 5min in kochendem Wasser lassen, dann Haut abziehen), dann kleinwürfeln. In einer tiefen Pfanne (Wokpfanne z.B.) zuerst die Pinienkerne ohne Öl anrösten, dann beiseite stellen.

In die heiße Pfanne nun Olivenöl gießen, darin dann die Zwiebel und den Knoblauch bei mittlerer Hitze ca. 5min leicht anbraten. Dann die zerkleinerten Sardellenfilets darin verrühren, anschließend die Tomaten und das Rosmarin hinzufügen und bei starker Hitze für 5min etwas reduzieren lassen, ggf. mit etwas Weißwein aufgießen. Dann die Kapern, Korinthen/Sultaninen, Pinienkerne und Thymian hinzufügen, mit Salz und Pfeffer sowie einem TL Zucker abschmecken.

Noch mindestens 10min bei schwacher Hitze köcheln lassen, kurz vor dem Servieren die kurz vor “al dente” stehende Pasta abgießen und in der Soße noch kurz ziehen lassen. Ggf. 1-2 Kellen Kochwasser sowie das Basilikum beigeben, die Pasta noch kurz in der Pfanne schwenken, damit sich die Soße besser daran verteilt.